Heute ist der 1. Mai 2011.

Seit Ende Februar tummeln sich nach und nach immer mehr und mehr verschiedene Maibock-Biere in den Regalen und Kästen der Supermärkte.

Zumindest hier in Norddeutschland.

Mein bisheriger Favorit, das Einbecker Mai-Ur-Bock hat es damit wirklich nicht leicht, denn die Konkurrenz wird einfach immer leckerer und abwechslungsreicher… 😉

Ich bin wirklich mal gespannt, welches dieser sechs Biere am Ende mein persönlicher Maibock-Favorit wird… 🙂

——————————————–

Hemelinger Maibock

 

Würzig, kräftig, vom Geschmack her sehr ausgewogen, nichts wirkt zu aufdringlich. Davon gönne ich mir definitiv noch ein Kasten, ich finde es äußerst lecker!

4,6 von 5 Punkten

  • alc. 6,9 % vol.
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt, Hopfen
  • GTIN/EAN 4102820017162
  • www.hemelinger-bier.de

——————————————–

HAAKE BECK Maibock

 

Uff…

Besser als erwartet. Denn normalerweise schmeckt mir das normale HAAKE BECK. Und zwar recht scheiße.

Aber das Maibock haben die recht gut hinbekommen. Zumindest wenn der Nachgeschmack nicht ein, zwei Spuren – ach was sage ich – eine ganze Autobahnbreite zu bitter wäre.

Mein Fazit: Kann man trinken, muss man aber nicht…

2 von 5 Punkten

  • alc. 7,2% vol.
  • Zutaten: Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen
  • GTIN/EAN 42026921
  • www.haake-beck.de

——————————————–

Mönchshof Maibock

Jetzt endlich mal wieder was leckeres… *plopp*

Dieses Maibock schmeckt sehr frisch, ziemlich malzig, weniger hopfisch (was hat ein hüpfender Fisch denn auch in Bier zu suchen, gell? 😉 ).

Ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben, jemals ein leckeres, bayrisches Bier zu finden. Wahrscheinlich hat es mich gefunden. Im Kühlregal!

Meine Wertung: 4,4 von 5 Punkten

  • alc. 6,9% vol
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt
  • GTIN/EAN 4082100011021
  • www.kulumbacher.de

——————————————–

Herforder Maibock

Dieses Maibock braucht sich nicht zu verstecken – auch nicht wie hier im Efeu.

Ich kann nur eines zu diesem Maibock sagen: LECKER, HER DAMIT!

Die Rezeptur ist perfekt abgestimmt, nicht zu malzig, nicht zu hopfisch. Es schmeckt  nicht zu stark nach Bockbier, aber es schmeckt auch nicht nach laschem Pilsener. Es schmeckt einfach nur lecker! 🙂

5 von 5 Punkten!

  • alc. 6,6 % vol.
  • Zutaten: Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt
  • GTIN/EAN 41039618
  • www.herforder.de

——————————————–

Einbecker Mai-Ur-Bock

Mein bisheriger Favorit, das Einbecker Mai-Ur-Bock…

Ich muss (leider) meine damalige Entscheidung korrigieren, es bekommt dieses mal keine 5,5 von 5 Punkten mehr. Im ersten Moment schmeckt es toll, aber der Nachgeschmack ist dank der recht weit hinten auf der Zunge liegenden Rezeptoren doch spürbar bitter, das gibt Abzüge. Daher nur noch

4,3 von 5 Punkten

  • alc. 6,5% vol.
  • Zutaten: Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen
  • GTIN/EAN 4004078004508
  • www.einbecker.de

——————————————–

Altenmünster Maibock

Das letzte Maibock für heute…

Eine Spur (aber nur maximal einen Feldweg breit) zu bitter. Passt aber ansonsten wunderbar zum Rest vom Bier. Lässt sich ansonsten recht gut trinken, und danach auch recht gut rülpsen.

Das Bier bekommt 4,2 von 5 Punkten,
Der Rülpser bekommt 8 von 5 Punkten.

——————————————–

Mein Fazit nach etwa 8 Stunden…

Anstrengend und lecker! 🙂

Und hier die Platzierung für mein Maibock Spezial:

  1. Herforder Maibock             5,0/5,0 Punkte
  2. Hemelinger Maibock         4,6/5,0 Punkte
  3. Mönchshof Maibock         4,4/5,0 Punkte
  4. Einbecker Mai-Ur-Bock    4,3/5,0 Punkte
  5. Altenmünster Maibock      4,2/5,0 Punkte
  6. HAAKE BECK Maibock   2,0/5,0 Punkte

*hicks*

——————————————–

Besitzt ihr eine Brauerei?
Habt ihr Biere zu Hause, welche ich noch nicht getestet habe?
Wollt ihr wissen, wie mir eure Lieblingsbiere schmecken?

Kein Problem!

Schickt es mir einfach… 😉

Die Adresse findet ihr im Impressum.

 

Comments

comments

Powered by Facebook Comments