Manchmal zweifel ich ja, ob es intelligentes Leben bei uns in der Firma gibt…

Heute Nachmittag in der Spätschicht kauft sich unser Azubi Christian aus dem belegte-Brötchen-kalte-HotDogs-und-Kuchen-Automat was Süsses für zwischendurch.
Ich stand zufällig neben ihm, als er die Kalorienbombe verspeiste inhalierte…

Christian: Wieso schmeckt das denn voll nach Alkohol?!?
Ich: Weil das eine Rumkugel ist…
Christian:

So Christian, nochmal zum mitlesen:

Die Rumkugel (in manchen Regionen auch Punschkugel oder Trüffel genannt) ist eine Konditoreispezialität, die dem Konfekt zuzuordnen ist. Sie besteht in der Hauptsache aus Fett, Zucker, Mandeln oder Nüssen, Kakao und Schokolade. Die Oberfläche ist vollständig durch Schokoladenstreusel bedeckt. Wie der Name sagt, werden Rumkugeln mit Rum hergestellt, oftmals wird aber auch nur Rumaroma verwendet. Die Rumkugel ist meistens etwas größer als eine Marzipankartoffel.

In Norddeutschland findet man beim Konditor auch größere Rumkugeln, die eine eher teigartige Konsistenz haben. Sie sind aus Gebäck hergestellt und deshalb weniger fett- und zuckerhaltig.

Quelle: Wikipedia

Comments

comments

Powered by Facebook Comments