Heute im Supermarkt fand ich in der Getränkeabteilung viele Biere, die ich bisher weder kannte, noch jemals selber getrunken habe.

Zumindest nicht absichtlich…

So kam es nun dazu, dass ich mir vier verschiedene Bügelflaschen mit dem Gerstentrank gönnte, je Flasche eine andere Sorte:

Bier01

Von links nach rechts:

Echt Veldensteiner Landbier (Kaiser Bräu), Das Schwarze (Schwabenbräu), Keller Bier (St. Georgen Bräu), Allgäuer Hüttenbier (Privatbrauerei Höss)

——————————————–

Das sind jetzt die ersten vier Kandidaten bei Expeditionen ins Bierreich.

Als erstes gönn(t)e ich mir das Kellerbier. Schmeckt okay. Aber erst, nachdem man sich nach etwa einer 3/4 Flasche an dem zumindest meiner Meinung nach doch recht bitteren Geschmack gewöhnt hat.

Ich gebe diesem Bier 2 von 5 Punkten.

———————-

Als nächstes kam das Veldensteiner Landbier an die Reihe…

Bei bayrischem Bier bin ich immer ein wenig skeptisch, aber dieses Zeugs hat mich überzeugt. Schön süffig, nicht zu bitter – ein Bier für einen netten Abend mit Freunden, soweit man denn welche hat… 😉

Dieses Bier werde ich sicher zwischendurch wieder kaufen, es haut mit seinen 5,4 % vol. Alc. aber auch ein wenig mehr rein, als die „normalen“ Biersorten.

Meine Wertung:

3,5 von 5 Punkten.

———————-

Als drittes probier(t)e ich nun Das Schwarze von Schwaben Bräu. Wenn man wie ich zuvor die beiden anderen Sorten probiert hatte, trinkt sich dieses Bier wie Wasser mit etwas Geschmack. Nicht zu aufdringlich, nicht zu bitter, aber auch nicht wie echtes Bier. Schmeckt eher wie das amerikanische Bier, ich spreche aus eigener Erfahrung. Für Leute, die sich schnell und günstig abfüllen wollen: Try it!

3 von 5 Punkten.

———————-

Zu guter letzt nun das Allgäuer Hüttenbier:

Gut, wirklich gut. Schmeckt wie Bier, welches man gerne trinkt. Nicht zu mild, aber auch nicht zu stark. Nicht zu bitter, aber auch nicht zu süßlich. Ein wenig süffig, was aber bei dem Bräu auch kein Nachteil ist. Ziemlich ausgewogen halt. Man kann es sicher sehr gut trinken, ohne dass einem nach einigen Flaschen die Rezeptoren auf der Zunge abfallen.

Eindeutig mein heutiger Favorit: 4,5 von 5 Punkten! 🙂

*hicks* http://blog.rapidralf.com/2009/12/22/expeditionen-ins-bierreich-teil-1/

Comments

comments

Powered by Facebook Comments