Heute war es echt ein relativ bescheidener beschissener Tag. Erst füge ich mir innerhalb von 30 Minuten mehrere kleinere Verletzungen zu…
…und dann bekomme ich nach Feierabend mein Fahrradschloss nicht mehr geöffnet.

Was tut man also, wenn man denkt, dass das Fahrradschloss eingefroren ist?

  1. Man schiebt bzw. trägt das Rad von draußen an einen wärmeren Ort.
  2. Man bearbeitet das Schloss mit der Flamme eines Feuerzeuges, damit es auftaut.
  3. Nachdem man bemerkt, dass das (noch) nicht funktioniert hat, macht man damit noch etwa 15 Minuten weiter.
  4. Nach etwa 15 Minuten fällt ein Zylinderstift einfach so aus dem Schloss heraus und einem wird bewusst, dass man das Bügelschloss nun irgendwie knacken muss.
  5. Man(n) schiebt/trägt das abgeschlossene Rad nun in Richtung Schlosserei.
  6. Dort fragt man freundlich nach einem Winkelschleifer und erklärt die Sachlage.
  7. Der Kollege in der Schlosserei lacht und händigt einen den Winkelschleifer samt Trennscheibe aus.
  8. 20 Minuten nachdem man eigentlich Feierabend hat, steht man mit der Flex in der Schlosserei und schleift das Bügelschloss auf.
  9. Das nun defekte Fahrradschloss landet im Schrott.
  10. Man bedankt sich, fährt mit dem Rad quer durch die Halle und fährt noch fast einen Kollegen um, bevor man selber beinahe vom Gabelstapler überrollt wird.
  11. Man verlässt die Halle, fährt bei frostigen Temperaturen die etwa 2km mit dem Rad nach Hause.
  12. Man bemerkt anschließend, dass sich der Schlüsselbund mit dem (ehemaligen) Fahrradschlüssel und dem Haustürschlüssel und mit anderen Schlüsseln..
    …dass der sich nicht mehr in der dafür bestimmten Hosentasche befindet!
  13. Man checkt alle anderen Taschen.
  14. Man checkt den Rucksack, vielleicht hat man dort ja den Schlüssel hineingetan….
  15. Man fährt mit dem Rad die 2km Richtung Arbeitsstätte langsam ab, bis man den Schlüssel gefunden hat.
  16. Man findet den Schlüssel und fährt wieder in Richtung Wohnung.
  17. Etwa eine Stunde nach dem regulärem Feierabend kommt man zu Hause an, anschließend schreibt man einen Blogeintrag über den ganzen Schlamassel… 😀

So, ich bin jetzt endlich zu Hause, springe noch fix unter die Dusche, gönne mir noch ein Pils und krabble dann ins Bett. Ich hab´ für heute echt die Schnauze voll!!! 😉

Gute Nacht…

Comments

comments

Powered by Facebook Comments