Heute war ich wieder unterwegs, diesmal in Verden. Was liegt dann eigentlich näher, also dort in der Innenstadt auch mal die Geschwindigkeit des mobilen Internets von o² und e-plus unter die Lupe zu nehmen?

—————————-

eplus

In der Innenstadt ist überwiegend UMTS vorhanden, wo es doch mal nicht vohanden ist, gibt es inzwischen als Rückfalloption nahezu durchgehend das nicht wirklich sehr viel langsamere EDGE. In Verden muss man bei eplus mit GPRS eigentlich selten surfen, nur in Gebäuden empfängt man manchmal einfach nichts anderes mehr.

—————————-

Das o2-Netz ist in Verden derzeit noch nicht wirklich so toll ausgebaut, wenigstens in der Innenstadt wo ich am testen war. Kein HSDPA, kaum EDGE, meist nur GPRS. Aber wo EDGE zu empfangen ist, läuft wie immer alles recht stabil.

—————————-

T-Mobile

T-Mobile ist in Verden wohl der Spitzenreiter in Sachen Geschwindigkeit! HSDPA lautet das Zauberwort. Vor einiger Zeit habe ich in Verden das D1-Netz getestet und war überwiegend erstaunt. Sowohl positiv als auch negativ.

Positiv: Mit dem UMTS-Turbo HSDPA konnte man schon fast so schnell surfen, wie bei einem „normalen“ Breitband-Anschluss. Mehrere Mbit/s rasten nur so durch die Luft.

Negativ: VoIP, Skype und auch IM werden seitens T-Mobile wie überall bei der original D1-Xtra-Card geblockt.

Einen Speedtest werde ich demnächst machen, sobald ich die Prepaid-SIM aufgeladen hab und wieder in Verden bin.

—————————-

Eine D2 Vodafone-SIM besitze ich derzeit (noch) nicht, daher kann ich das Netz leider nicht testen.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments