So, nachdem ich weit über eine Stunde weniger Zeit in Hannover hatte, verging mir natürlich die Lust am shoppen. Denn freitags bei dem Wetter war es in der Innenstadt alles andere als leer.

Also ab zum Maschsee…

War sehr angenehm, sonnig, nicht zu windig, tolles Wetter!

Wie man auf den letzten beiden Fotos sieht, kann man sich natürlich denken, dass ich mich dort wirklich extrem beherrschen musste, um nicht versehentlich eine Runde Domino zu spielen!!! 😀

—————————————

Soo, jetzt saß ich erstmal 2h am Maschsee, schön Muffins gefuttert, ein wenig am surfen, denn der Speed im o²-Netz am nord-westlichem Maschsee-Ufer ist einfach genial! 😉

Also erstmal eine Runde Ehrensenf gucken. 🙂

Nach den aktuellen web-News schaute ich einmal über den See, entdeckte das nicht zu übersehende Hauptquartier des NDR. Daraufhin bekam ich Bock auf eine Runde fernsehkritik.tv 😀

Und schon war die Zeit wieder um, ich musste in Richtung Bahnhof, sonst bekomme ich in Nienburg meinen Bus nach Hoya nichtmehr – also ab zum Hauptbahnhof, rein in den Zug, dort hatte ich noch Zeit für einen letzten Speedtest:

Also für einen Bahnhof sind diese Werte echt mies!!!
Aber immer noch besser, als die total überhöhten WiFi/WLAN-Preise dort.

———————

So, also ich hätte es nicht geglaubt, wenn ich nicht selber dabei gewesen wäre:
Der Zug fuhr pünktlich los und war auch pünktlich in Nienburg – woooow, ein Wunder ist geschehen! 😉

Und weil ich ja so ein Freak bin, nochmal die Geschwindigkeiten am Bahnhof Nienburg (Weser) für das o²-HSDPA-Netz.

Jetzt geht´s gerade ab in Richtung Heimat…

Im großen und ganzen: viel Fahrerei für nix.
Und das ist nichts neues, das passiert mir öfters!
Immerhin konnte ich jetzt wenigstens mal einem Schaffner Zugbegleiter beibringen, was ein Handy-Ticket ist…

Comments

comments

Powered by Facebook Comments